Anleitung: Kaffeezubereitung mit der Chemex Kanne

By David / 30/08/2018
Chemex Schritt für Schritt Anleitung

Die Chemex-Karaffe ist eine tolle und einfache Methode um einen aromatischen Filterkaffee zuzubereiten. Durch die speziellen Papierfilter werden Öle und Partikel beim Brühen zurückgehalten. Das sorgt für einen besonder klaren Filterkaffee. Wie die Kaffeezubereitung mit der Chemex Kanne funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

More...

Chemex Kaffee: Schritt-für-Schritt-Anleitung

chemex schritt für schritt anleitung

Schritt 1: Mahle den Kaffee auf einem mittleren bis groben Mahlgrad (etwas gröber als bei klassischem Filterkaffee)

chemex schritt für schritt anleitung filter

Schritt 2: Setze den speziellen Chemex-Filter mit der 3-lagigen Seite Richtung Ausguss und spüle ihn mit heißem Wasser aus. Damit wird der Eigengeschmack und die Papierreste des Filters entfernt und die Kanne ist gleich etwas vorgewärmt. Schütte das Wasser danach wieder aus.

Tipp: Ich nutze den  Wasserkessel Hario V60 Buono*, da sich durch seine Bauform das Wasser gleichmäßiger Ausgießen lässt.

chemex schritt für schritt anleitung

Schritt 3: Fülle nun das Kaffeemehl (siehe Mengenangabe in Tabelle unten) in den Filter und verteilen es gleichmäßig durch Schütteln der Kanne.

chemex schritt für schritt anleitung

Schritt 4: Übergieße nun das Kaffeepulver mit einer kleinen Menge 96° C heißem Wasser in kreisförmigen Bewegungen, damit das Kaffeemehl gleichmäßig durchweicht wird. Lass nun den Kaffee für 30 Sekunden quellen. Bei diesem Vorgang, welcher “Blooming” genannt wird, entweicht CO², welches durch die Röstung in der Kaffeebohne eingeschlossen wurde. Ist das Gas entwichen, kann das Wasser die Aromen und Kaffeeöle besser extrahieren.

chemex schritt für schritt anleitung

Schritt 5: Gieße danach das restliche Wasser nach und nach in kreisförmigen Bewegungen nach. Dabei solltest du darauf achten, dass dein Aufguss nicht höher als 1 cm unter den Rand des Filters steigt.

chemex schritt für schritt anleitung

Schritt 6: Sobald das Wasser vollständig durchgelaufen ist, solltest du den Filter entfernen und die Chemex Karaffe leicht schwenken.

Größe

Wassermenge

Kaffeemenge

Chemex 3 Cups

300 ml

20 - 25 Gramm

Chemex 8 Cups

800 ml

48 - 55 Gramm

Chemex 10 Cups

1 L

65 Gramm

Tipp: Die optimale Extraktionszeit beträgt 4 - 5 Minuten. Sollte der Brühvorgang bei dir deutlich davon abweichen kann es sein, dass du den falschen Mahlgrad für deinen Chemex Kaffee verwendest. Bei über 5 Minuten kommt es zur Überextraktion, wodurch mehr Bitterstoffe gelöst werden und dem Kaffee einen verbrannten Geschmack geben. Wenn der Brühvorgang kürzer als 3 Minuten ist, spricht man von einer Unterextraktion. Der Kaffee hat dann nur wenig Aromen und schmeckt dünn.

Was ist eine Chemex-Kanne?

Wenn man sich die Chemex Kanne anschaut, fällt einem sofort das schlichte Design auf. Der Kaffeezubereiter Chemex besteht nur aus einer Glaskaraffe aus hitzebeständigem Borosilikatglas und einer Holzmanschette, welche mit einer Lederkordel fixiert wird.

Das oberste Ziel des Erfinders Peter Schlumbohm war Funktionalität und simples Design in einem zu vereinen. Das ist ihm sichtlich gelungen, denn die Chemex Kanne steht sogar im Museum of Modern Arts in New York und wurde zu einem der am besten designten Produkte der Moderne erklärt.

Da der Erfinder Peter Schlumbohm nicht nur Kaffeeliebhaber sondern auch Chemiker war, hat er aus seiner täglichen Arbeit sein Wissen über Filtration und Extraktion in die Entwicklung einfließen lassen. Daher erinnert die Chemex Kanne auch sehr stark an einen Erlenmeyerkolben, welcher in jedem Labor zur Standardausrüstung gehört.

Bei der Chemex Kanne machen auch die speziellen Papierfilter den Unterschied zu anderen Filterkaffees aus. Das Papier ist deutlich dicker und feinporiger als bei herkömmlichen Papierfilter. Dadurch werden die Kaffeesedimente und -öle beim Brühvorgang stärker zurückgehalten. Zudem trägt die konische Filterform zu einer gleichmäßigen Extraktion der Aromen bei. Das Ergebnis ist ein klarer Kaffee mit deutlich weniger Bitterstoffen.

* Hinweis Empfehlungs-Link

About the author

David


>